Abenteuerpark Potsdam: Klettern in luftiger Höhe

Abenteuerpark Potsdam , Albert-Einstein-Straße 49, 14473 Potsdam

Eintritt Kletterpark 2for1

Abenteuerlust, Coolness und Konzentration sind im Kletterwald Potsdam gefragt!

Auch in Potsdam können sich auf über 170 Kletterelementen und auf 1,7 km Gesamtkletterlänge mal richtig austoben! Der AbenteuerPark Potsdam bietet Ihnen einen der größten Kletterwälder Europas mit einem durchlaufenden Sicherungssystem.

Das Angebot im Kletterwald Potsdam südwestlich von Berlin richtet sich an Kinder und Erwachsene, Einsteiger und Fortgeschrittene!

 

 

Abenteuerlust, Coolness und Konzentration sind im Kletterwald Potsdam gefragt!

Auch in Potsdam können sich auf über 170 Kletterelementen und auf 1,7 km Gesamtkletterlänge mal richtig austoben! Der AbenteuerPark Potsdam bietet Ihnen einen der größten Kletterwälder Europas mit einem durchlaufenden Sicherungssystem.

Das Angebot im Kletterwald Potsdam südwestlich von Berlin richtet sich an Kinder und Erwachsene, Einsteiger und Fortgeschrittene!

 

 

Info: Abenteuerpark Potsdam

Die Parcours im Abenteuerpark Potsdam besitzen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Es gibt Miniparcours für die Kleinen ab 1,10m, weitere für Kids ab 1,20m sowie neun Parcours für Kletterkönner und Kletterexperten ab 1,40m Körpergröße. Spaß und Spannung garantiert, wagen Sie sich auf dem rollenden Fass, im Steigbügel oder über das wackelige Monstertau. Ein Highlight der Anlage des Abenteuerpark Potsdam ist die 200 m lange Riesenseil-Rutsche. 

Bewertungen

8 Bewertungen
 Christina K. am 04.10.2021

Ein richtig schöner Kletterpark/-wald

 Eike A. am 10.08.2015

Mein Lieblings-Kletterpark. Nicht so leicht wie Wuhlheide und viel abwechslungsreicher. Und nicht ganz so schwierig wie Jungfernheide. Außerdem in einem tollen Wald.
Das Gurt-Sicherheitssystem ist das beste in und um Berlin, man hat nur eine Befestigung, die nicht umgewechselt werden muss. Das hat die tolle Konsequenz, dass man viele Strecken auch freihändig balanzieren kann und mal sieht, wie es ja eigentlich gedacht ist.

Es befindet sich nah am S Hbf Potsdam: ein angenehmer 10-Min-Spaziergang. Die Angestellten fand ich sympathisch, wie aber fast immer in Kletterparks.

Es wird ein Helm gestellt, aber keine Handschuhe. Die sind auch nicht so wichtig wie in der Wuhlheide und in der Jungfernheide, wären aber doch ganz nett, weil die Hände am Ende etwas strapaziert sind.
Die in den Handflächen mit Gummi beflockten Baumwollhandschuhe vom Kletterpark Jungfernheide oder vergleichbare vom Baumarkt (Arbeitsbekleidung) sind zu empfehlen.

 Nicole K. am 28.05.2012

Entsprechend der Empfehlung des Veranstalters sind wir heute, Pfingstmontag, um 11 Uhr angereist um ganz sicher und entspannt klettern zu können. Trotzdem haben wir erst um 12:25 Uhr angefangen zu klettern. Vom Anstellen an der Kasse über die Einweisung und Anziehen des Geschirrs bis zum Start des eigentlichen Kletterns hat es sage und schreibe mehr als 1 Stunde gedauert. Das hat unsere Vorfreude natürlich sehr geschmälert.
zudem ist die Kommunikation an der Kasse sehr kurz gekommen

Trotzdem waren wir von der Anlage angetan, sie ist auf kleiner Fläche, dafür aber in die Höhe gebaut. Großer Vorteil, man selbst kann alles gut überblicken. Verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeiten stehen zur Verfügung.

Entgegen der Meinung der Ranger, haben wir in 2h nicht alle Parcours geschafft, wir haben von 10 nur 5 geschafft. Leider wurden wir mitten auf einem Parcours 25min aufgehalten. Warten ist die Devise, zwischenzeitliches Absteigen oder Überholen ist nicht möglich.

Aufgrund des Staus konnten wir unsere 2h ohne Preisaufschlag verlängern, nichtsdestotrotz reichen 2h nicht aus.

im Großen und Ganzen waren die Parcours sehr facettenreich und anspruchsvoll. Für Mann und Frau ist alles dabei. Man kommt wirklich ins Schwitzen. Übrigens die Slushies an der Bar sind sehr lecker.

 Siegfried L. am 27.03.2012

Wir waren heute zu zweit bei Euch und absolut begeistert.

Keines der negativen Kommentaren kann ich bestätigen. Das mag aber vielleicht auch dran gelegen haben, dass wir bewusst an nem Montagvormittag kamen wodurch es herrlich leer war für uns.

Vor einem Jahr war ich schonmal an nem Samstag da, aber auch dort verlief (mit Reservierung) alles super.

Generell finde ich auch, dass man damit rechnen muss, dass solche Attraktionen am Wochenende voller sind. Das ist so bei jedem Schwimmbad, jedem Kino und jedem guten Restaurant. Wer dann nicht reserviert ist selber schuld.

Positives:
- super freundliches Personal … (danke Olli)
- klasse Parcours mit einfallsreichen Hindernissen
- selbst meine Freundin mit Höhenangst hat es bis zum 8. Parcour geschafft, obwohl Sie schon beim vierten fast umgedreht wäre (hier half ein bisschen zureden und widerum Olli)
- man fühlt sich absolut sicher, da man dauerhaft gesichert ist (man muss sich nicht selbst an- und abketten an den einzelnen Stationen)

Negatives:
- absolut nichts … selbst die Klos waren sauber :)

 Mario G. am 20.02.2011

der Ausflug hat viel Spaß gemacht. Man kann seine Grenzen austesten.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie regelmäßig über Events, Neuigkeiten und spezielle Angebote.