Nepal Haus: Nepalesische Küche

Nepal Haus , Gneisenaustraße 4, 10961 Berlin, Kreuzberg

Nepalesische Hauptgerichte 2for1

Besteigen Sie auf Ihrer kulinarischen Tour durch Nepal das Dach der Welt!

Probieren Sie bei Ihrem Besuch im nepalesischen Restaurant Nepal Haus in Berlin-Kreuzberg doch einmal "HaansNariwal"! Das ist gegerillte Entenbrust in Kokos-Butter-Milch und wird mit Reis serviert!  Das Team vom Nepal Haus legt bei der Zubereitung aller angebotenen Speisen großen Wert darauf, weitestgehend auf die Verwendung von Fett zu verzichten!

 

 

Besteigen Sie auf Ihrer kulinarischen Tour durch Nepal das Dach der Welt!

Probieren Sie bei Ihrem Besuch im nepalesischen Restaurant Nepal Haus in Berlin-Kreuzberg doch einmal "HaansNariwal"! Das ist gegerillte Entenbrust in Kokos-Butter-Milch und wird mit Reis serviert!  Das Team vom Nepal Haus legt bei der Zubereitung aller angebotenen Speisen großen Wert darauf, weitestgehend auf die Verwendung von Fett zu verzichten!

 

 

Info: Nepal Haus

Die nepalesische Küche ähnelt der indischen, hat aber selbstverständlich eigene Spezialitäten zu bieten. Das Nationalgericht nennt sich Daal Bath: pürierte schwarze Linsen und Gemüse mit Reis. Eine weitere typische Spezialität sind Momos, etwa walnussgroße, gedämpfte Teigtaschen mit einer Füllung aus Mutton, Chicken oder Gemüse, die mit einer leicht scharfen Currysauce serviert werden. Diese exotischen Gerichte lernen Sie im Nepal Haus kennen.

Bewertungen

7 Bewertungen
 Claudia S. am 04.11.2017

Sehr coolant

 Maik G. am 03.02.2016

Wir waren spontan an einem Samstag dort. Das Restaurant war gut gefüllt und ist sehr zu empfehlen. Get2 kein Problem und volle Punktzahl.

 Mario R. am 16.08.2015

Das Essen ist wirklich frisch und lecker. Die Bedienung ist sehr nett und empfiehlt auch neue Gerichte, die nicht auf der Karte stehen sowie Zusätze wie Spinat bei den Linsengerichten, alles ohne Aufpreis.
Da die Toiletten so schlechtgemacht wurden, habe ich sie mir auch mal ansehen müssen. Ich muss sagen, es ist zwar nicht die allerneueste Einrichtung. Aber hygienisch und extrem sauber ist es allemal.
Die Wartezeit war sehr kurz. Das ganze Essen mit Vorsuppe war in 30 Minuten verputzt. Selbst die Außenanlage (großes Beet am Straßenrand) ist für Kreuzberger Verhältnisse liebevoll angelegt. Dort sind wir jetzt sicherlich öfter.

 Eike A. am 10.08.2015

Ein netter Laden:
das Essen ist sehr vielfältig (Nepal als Kontaktzone von Indien, Südost-Asien und Tibet) und seit einem Jahr wohl ein neuer Koch/ eine neue Köchin da. Denn ich war auch früher abundzu da, aber nun schmeckt alles extrem lecker. Entgegengesetzt zum Tibet Haus mit einer sehr ähnlichen Küche, wo seit über einem Jahr die Qualität massiv abgebaut hat. Am Ende hängt alles vom Koch/Köchin ab.

Der Laden ist nicht so pralle eingerichtet aber OK. Auf jeden Fall für Kreuzberg in Ordnung. Die Toiletten traditionell asiatisch nicht so reinlich wie typisch in Europa. Ich kann das gut ab, andere werden sich dann wohl bei vielen Indern, Vietnamesen usw. ärgern. Dann sollte man aber lieber in Charlottenburg, Prenzlauer Berg usw. in solche Läden essen gehen. Aber da schmeckt es dann auch nicht so traditionell. Das gehört eigenartiger Weise zusammen.

Ich war nun bestimmt auch schon über 12 mal da und bin eigentlich ganz angetan und finde den Lokal-Manager sehr sympathisch.

Ich ziehe für die Toiletten und Ambiente nichts ab, da es angemessen ist. Zusammen mit dem Get2-Rabatt ein Super-Angebot und Lecker. 5 Sterne.

Empfehlung: Gebratener Reis mit Lamm, die Momos (egal ob mit Lamm, Gemüse oder Käse-Spinat - zum ersten Mal sollte man gemischt nehmen, um alle zu probieren) und das Curry mit Himalaya-Gewürzen egal ob mit Lamm oder Ente. Toll. Ich bin tatsächlich für morgen schon wieder dort mit Freunden verabredet und freue mich schon.

Als Nachtisch ein Eis am Stand neben an.

 Sascha B. am 28.06.2015

wir waren an einem schönen Tag im Restaurant,es waren draussen tische besetzt und ein Tisch drinnen.eigentlichkein Grund für eine Wartezeit von einer Stunde.das war aber eher nebensächlich.wir hatten 2 hauptgerichte,einen lasiund ein leitungswasser.am Ende wurden wir angemaultvom Kellner,es sei unverschämt ein leitungswasserzu bestellen denn die get 2 card bringe ihnen gar nichts.nur an den Getränken würdensie verdienen.es sei nicht in ordnungso günstig zu trinken.so ein Kommentar sollte den Besitzer des Restaurants von der card entbinden.
Sauberkeit lässt wie schon vorher erwähntzu wünschen übrig.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie regelmäßig über Events, Neuigkeiten und spezielle Angebote.