Reinickendorf Classics Berlin: Vogelsang meets Hoyer

Ernst-Reuter-Saal im Rathaus Reinickendorf, Eichborndamm 213, 13437 Berlin, Reinickendorf

Eintrittskarten 2for1 Am 23. März 2019

Termin buchen: Erst Termin und Zeit auswählen, dann auf Reservieren klicken

Verpassen Sie nicht das Gipfeltreffen der Tanzmoderne - Kammerballett!

Der Ausdruckstanz entwickelte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts und versteht sich als Gegenbewegung zum klassischen Ballett, hat aber mit lockerem Gehüpfe nichts zu tun. Scharf umrissene Formen und ein prägnanter Stil kennzeichnen die expressiven Tänze. Mit "Vogelsang meets Hoyer" hat Nils Freyer zwei bedeutsame Solotanz-zyklen neu interpretiert, welche in dieser Form vorher noch nie gemeinsam gesehen werden konnten.

 

Programm

"Bach-Präludien" heißen die fünf Stücke von Marianne Vogelsang (1912-1973), die sie gen Ende ihres Lebens schuf. Metaphorische Gesten und klare Bewegungen kennzeichnen diese Tänze, welche ab dem Fünften in rückwärtiger Form getanzt werden.

Das zweite Stück des Abends von Dore Hoyer (1911-1967) ist expressiver. »Afectos humanos« (spanisch für: Menschliche Neigungen) bestehen ebenfalls aus fünf einzelnen Tänzen, die in der Reihenfolge Eitelkeit, Begierde, Hass, Angst, Liebe getanzt werden.

 
Am 23. März 2019  um 19:00 Uhr
im Ernst-Reuter-Saal im Rathaus Reinickendorf


Um 18:30 Uhr wird es durch Prof. Dr. Ralf Stabel, Direktor der Staatlichen Ballettschule Berlin und wissenschaftlicher Begleiter des Projekts, eine Einführung im Foyer des Ernst-Reuter-Saals geben.

 

Verpassen Sie nicht das Gipfeltreffen der Tanzmoderne - Kammerballett!

Der Ausdruckstanz entwickelte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts und versteht sich als Gegenbewegung zum klassischen Ballett, hat aber mit lockerem Gehüpfe nichts zu tun. Scharf umrissene Formen und ein prägnanter Stil kennzeichnen die expressiven Tänze. Mit "Vogelsang meets Hoyer" hat Nils Freyer zwei bedeutsame Solotanz-zyklen neu interpretiert, welche in dieser Form vorher noch nie gemeinsam gesehen werden konnten.

 

Programm

"Bach-Präludien" heißen die fünf Stücke von Marianne Vogelsang (1912-1973), die sie gen Ende ihres Lebens schuf. Metaphorische Gesten und klare Bewegungen kennzeichnen diese Tänze, welche ab dem Fünften in rückwärtiger Form getanzt werden.

Das zweite Stück des Abends von Dore Hoyer (1911-1967) ist expressiver. »Afectos humanos« (spanisch für: Menschliche Neigungen) bestehen ebenfalls aus fünf einzelnen Tänzen, die in der Reihenfolge Eitelkeit, Begierde, Hass, Angst, Liebe getanzt werden.

 
Am 23. März 2019  um 19:00 Uhr
im Ernst-Reuter-Saal im Rathaus Reinickendorf


Um 18:30 Uhr wird es durch Prof. Dr. Ralf Stabel, Direktor der Staatlichen Ballettschule Berlin und wissenschaftlicher Begleiter des Projekts, eine Einführung im Foyer des Ernst-Reuter-Saals geben.

 

Info: Reinickendorf Classics Berlin

Reinickendorf Classics ist ein jährlich statt findendes traditionsreiches Kultur-Ereignis mit dem Schwerpunkt Klassische Musik. Mit rund 50 Veranstaltungen zwischen Oktober und April findet dieses Event in verschiedenen Spielstätten statt. Bereits Ende der 40er bis Anfang der 50er Jahre entwickelte sich in Reinickendorf ein reges Konzertleben in den Aulen der Reinickendorfer Schulen, das sich immer größerer Beliebtheit bei den Besuchern erfreut.

Andere Angebote von Reinickendorf Classics Berlin

Bewertungen

  1 Bewertung
 Nadine T. am 05.05.2018

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie regelmäßig über Events, Neuigkeiten und spezielle Angebote.