Konzerthaus Berlin: Konzerthausorchester Berlin, Juraj Valcuha

Berliner Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin, Mitte

Konzertkarten 2for1 Wann: 23. - 25. Mai 2019

Dieses Angebot ist leider nicht mehr gültig.

Ein Konzertprogramm mit musikalischen Werken aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts!

Das Konzerthausorchester mit dem Ersten Gastdirigenten Juraj Valcuha und einem Programm aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert: Den Anfang macht Erich Wolfgang Korngolds Bühnenmusik zu Shakespeares "Viel Lärm um Nichts" von 1918, bei der man schon die Handschrift des erfolgreichen Filmkomponisten späterer Jahre heraushören kann. Sie besteht aus 14 charakteristischen kurzen Stücken voller geschickt instrumentierter Melodien und origineller harmonischer Einfälle.

Solist im 1940 von David Oistrach uraufgeführten, vom leidenschaftlichen ersten über den gesanglichen zweiten bis zum hochvirtuosen letzten Satz packenden Violinkonzert Aram Chatschaturjans ist der ukrainische Geiger Valeriy Sokolov.

Leoš Janáceks "Sinfonietta" entstand aus ungewöhnlichem Anlass: Ein Sportverein beauftragte ihn 1926 mit der Komposition, deren Themen oft an Volkstänze erinnern und in der ein stark besetztes Blech mit über einem Dutzend Trompeten den Ton angibt.

 


23. - 25. Mai 2019
jeweils um 20:00 Uhr
Großer Saal

 

 

Ein Konzertprogramm mit musikalischen Werken aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts!

Das Konzerthausorchester mit dem Ersten Gastdirigenten Juraj Valcuha und einem Programm aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert: Den Anfang macht Erich Wolfgang Korngolds Bühnenmusik zu Shakespeares "Viel Lärm um Nichts" von 1918, bei der man schon die Handschrift des erfolgreichen Filmkomponisten späterer Jahre heraushören kann. Sie besteht aus 14 charakteristischen kurzen Stücken voller geschickt instrumentierter Melodien und origineller harmonischer Einfälle.

Solist im 1940 von David Oistrach uraufgeführten, vom leidenschaftlichen ersten über den gesanglichen zweiten bis zum hochvirtuosen letzten Satz packenden Violinkonzert Aram Chatschaturjans ist der ukrainische Geiger Valeriy Sokolov.

Leoš Janáceks "Sinfonietta" entstand aus ungewöhnlichem Anlass: Ein Sportverein beauftragte ihn 1926 mit der Komposition, deren Themen oft an Volkstänze erinnern und in der ein stark besetztes Blech mit über einem Dutzend Trompeten den Ton angibt.

 


23. - 25. Mai 2019
jeweils um 20:00 Uhr
Großer Saal

 

 

Info: Konzerthaus Berlin

Das Konzerthaus Berlin befindet sich an einem der schönsten Plätze der Stadt, dem Gendarmenmarkt. Genau wie der Platz, hat auch das Haus selbst eine lange und abwechslungsreiche Tradition. 1821 von Karl Friedrich Schinkel im klassizistischen Baustil als Schauspielhaus errichtet, wurde es nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1984 als Konzerthaus wieder eröffnet. Seit 1994 trägt das ehemalige Schauspielhaus den Namen Konzerthaus. 

Bewertungen

0 Bewertungen

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie regelmäßig über Events, Neuigkeiten und spezielle Angebote.