ufaFabrik: Das Jeong-Ga-Ak-Hoe-Festival - Konzert

ufaFabrik , Viktoriastraße 10-18, 12105 Berlin, Tempelhof

Eintrittskarten 2for1 Wann: 23. September 2022

Dieses Angebot ist leider nicht mehr gültig.

Konzert für alte koreanische Musik – und mehr in dem Theatersaal der ufaFabrik!

Mitglieder des Seouler Ensembles-Jeong-Ga-Ak-Hoe (daher stammt auch der Name des Festivals) präsentieren an drei Tagen vier Konzerte, Schlüsselwerke der Klassik: aus dem Korea des 16.-18. Jahrhunderts. Neben Instrumentalsuiten, Kunstliedern und Pansori (gesungener Roman der Volkstradition) stehen auch zwei aktuelle Werke auf dem Programm, die mit neuen Methoden die alte Tradition weiterdenken. Das Jeong-Ga-Ak-Hoe Festival wird unterstützt vom Hauptstadtkulturfonds.

"Es ist die in Berlin äußerst seltene Gelegenheit, die Musik einer alten außereuropäischen Hochkultur anhand einiger komplett gespielter Werke in der Tiefe kennenzulernen. Erst durch diese intensive Konfrontation erschließen sich die Eigenschaften der Instrumente, ihrer Spielweisen, der Aufgaben der Spieler und der Werke. Ton, Harmonik, Melodik, Rhythmik - diese Begriffe bedeuten in der koreanischen Musik alle etwas wesentlich Anderes als in der westlichen Klassik. Das Konzert enthält neben repräsentative Palastmusik, intime Gesänge, Musik philosophischer Einkehr und einem kunterbunt lustigen Pansori (Gesungener Roman), bei dem die (auch gesanglich) wilde Emotionalität der koreanischen Volksseele zu ihrem Recht kommt, zwei moderne, nicht minder aufregende Versuche, an die Tradition anzuknüpfen, bzw. sie neu zu beleuchten: Die Uraufführung von Erhard Grosskopfs "Klangfeld 1 für 9 koreanische Instrumente" und die zutiefst gelassene Klang-im-Raum (instrumental/vokal) Musik von Yoon Hye-jin: "Full Moon Mother in the Belly of Crescent Baby", so der Kurator des Festivals, Matthias R. Entreß.

 

"Das Jeong-Ga-Ak-Hoe-Festival"

Eröffnungsprogramm im Theatersaal

 

Freitag  23. September 2022  ab  19:30 Uhr

(Einführung ab 18:30 Uhr)

 

 

Konzert für alte koreanische Musik – und mehr in dem Theatersaal der ufaFabrik!

Mitglieder des Seouler Ensembles-Jeong-Ga-Ak-Hoe (daher stammt auch der Name des Festivals) präsentieren an drei Tagen vier Konzerte, Schlüsselwerke der Klassik: aus dem Korea des 16.-18. Jahrhunderts. Neben Instrumentalsuiten, Kunstliedern und Pansori (gesungener Roman der Volkstradition) stehen auch zwei aktuelle Werke auf dem Programm, die mit neuen Methoden die alte Tradition weiterdenken. Das Jeong-Ga-Ak-Hoe Festival wird unterstützt vom Hauptstadtkulturfonds.

"Es ist die in Berlin äußerst seltene Gelegenheit, die Musik einer alten außereuropäischen Hochkultur anhand einiger komplett gespielter Werke in der Tiefe kennenzulernen. Erst durch diese intensive Konfrontation erschließen sich die Eigenschaften der Instrumente, ihrer Spielweisen, der Aufgaben der Spieler und der Werke. Ton, Harmonik, Melodik, Rhythmik - diese Begriffe bedeuten in der koreanischen Musik alle etwas wesentlich Anderes als in der westlichen Klassik. Das Konzert enthält neben repräsentative Palastmusik, intime Gesänge, Musik philosophischer Einkehr und einem kunterbunt lustigen Pansori (Gesungener Roman), bei dem die (auch gesanglich) wilde Emotionalität der koreanischen Volksseele zu ihrem Recht kommt, zwei moderne, nicht minder aufregende Versuche, an die Tradition anzuknüpfen, bzw. sie neu zu beleuchten: Die Uraufführung von Erhard Grosskopfs "Klangfeld 1 für 9 koreanische Instrumente" und die zutiefst gelassene Klang-im-Raum (instrumental/vokal) Musik von Yoon Hye-jin: "Full Moon Mother in the Belly of Crescent Baby", so der Kurator des Festivals, Matthias R. Entreß.

 

"Das Jeong-Ga-Ak-Hoe-Festival"

Eröffnungsprogramm im Theatersaal

 

Freitag  23. September 2022  ab  19:30 Uhr

(Einführung ab 18:30 Uhr)

 

 

Info: ufaFabrik

Die legendäre "ufaFabrik" auf historischem Film-Terrain der früheren UFA-Filmkopierwerke präsentiert Ihnen Theater, Weltmusik, Kabarett, Comedy, Chanson, Literatur, Dokumentarfilme, Zirkus und Kindertheater.  Die ufaFabrik ist nicht nur ein regional bekanntes, sondern auch ein internationales Kulturzentrum, das sein Augenmerk auch auf ökologische Themen und soziales Engagement legt. 

Bewertungen

14 Bewertungen
 Marion T. am 05.03.2019

War ein sehr schöner Abend und die lokation war super. Gerne wieder

 Nicole K. am 02.08.2018

Wir waren gestern bei Echse, Gorillas & Co.... vielen Dank für die Karten! Es war ein sehr unterhaltsamer Abend in der ufaFabrik. Tolles Embiente und schöne Sommerbühne! Wir werden sicher wiederkommen. Echse, Gorillas & Co war eine super Programmkombi. Wir haben viel gelacht und gesungen.

 Sabine S. am 08.01.2017

Immer wieder toll!

 Andrea D. am 28.07.2016

Absolut empfehlenswert: StageDiven!!! Wir waren gestern im Sommergarten zu diesem kurzweiligen Programm mit einer großartigen Bartuschka als Entertainerin, die unterschiedlichste "Diven" (alle aber sehr bodenständig!!!) präsentierte! Wer jetzt es nicht mehr schafft, die StageDiven zu sehen: Sie kommen im September wieder!

 Sabine S. am 11.11.2015

Wir waren bei Phillip Weber, Programm "Durst", und haben 2 Stunden gelacht. Sehr empfehlenswert.

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie regelmäßig über Events, Neuigkeiten und spezielle Angebote.