Renaissance-Theater Berlin: Die Vodkagespräche

Renaissance-Theater Berlin, Knesebeckstraße 100, 10623 Berlin, Charlottenburg

Eintrittskarten 2for1 Wann: 22. & 23. Juli 2021

Dieses Angebot ist leider nicht mehr gültig.

Die Vodkagespräche - EINE GESPIELTE LESUNG VON ARNE DONNY NIELSEN!

Nach der Beerdigung ihres Vaters treffen sich die Schwestern Edda und Freya in ihrer alten Familienvilla. Am Ufer des Bodensees sprechen sie über ihre Kindheit, den frühen Tod der Mutter, die ersten und aktuellen Lieben, das Zurückbleiben und Fortgehen.

Zentral ist der Nachlass des Vaters: Da er alles, außer der Villa, einer AFD-nahen Stiftung vermacht hat, entwickelt sich das Gespräch der Schwestern zu einer Diskussion über Deutschland, Religion und Politik. Dafür braucht es das eine oder andere Glas Vodka – und schon kommen Themen wie Gier und Eifersucht auf.

Deutlich wird, dass die Auflösung von fundamentalen und allgemeingültigen Werten nicht zu stoppen ist. Die unheilige Phalanx der Antidemokraten treibt die Verfechter liberal-demokratischer Ideale vor sich her. Wie gehen die zwei Schwestern mit dieser Herausforderung um? Darüber hinaus muss natürlich folgendes geklärt werden: Wer hat das Modelflugzeug ohne Erlaubnis in den Garten gesteuert? Sind Katzenfrauen tatsächlich glücklicher? Und gibt es heute vielleicht doch noch Gespenster?

 

 "Die Vodkagespräche"

22. Juli 2021         19:30 Uhr
23. Juli 2021         19:30 Uhr

 

 


AUS AKTUELLEM ANLASS

bitte beachten... !

Sie sitzen im klimatisierten, nach Corona-Regeln bestuhlten Theatersaal und die Hygieneregeln bieten vollste Sicherheit.

Mitzubringen sind: FFP2-Maske, Impfausweis oder Bescheinigung, dass Sie genesen sind oder Negativtest und natürlich Ihre get2-Card/APP!


 

Die Vodkagespräche - EINE GESPIELTE LESUNG VON ARNE DONNY NIELSEN!

Nach der Beerdigung ihres Vaters treffen sich die Schwestern Edda und Freya in ihrer alten Familienvilla. Am Ufer des Bodensees sprechen sie über ihre Kindheit, den frühen Tod der Mutter, die ersten und aktuellen Lieben, das Zurückbleiben und Fortgehen.

Zentral ist der Nachlass des Vaters: Da er alles, außer der Villa, einer AFD-nahen Stiftung vermacht hat, entwickelt sich das Gespräch der Schwestern zu einer Diskussion über Deutschland, Religion und Politik. Dafür braucht es das eine oder andere Glas Vodka – und schon kommen Themen wie Gier und Eifersucht auf.

Deutlich wird, dass die Auflösung von fundamentalen und allgemeingültigen Werten nicht zu stoppen ist. Die unheilige Phalanx der Antidemokraten treibt die Verfechter liberal-demokratischer Ideale vor sich her. Wie gehen die zwei Schwestern mit dieser Herausforderung um? Darüber hinaus muss natürlich folgendes geklärt werden: Wer hat das Modelflugzeug ohne Erlaubnis in den Garten gesteuert? Sind Katzenfrauen tatsächlich glücklicher? Und gibt es heute vielleicht doch noch Gespenster?

 

 "Die Vodkagespräche"

22. Juli 2021         19:30 Uhr
23. Juli 2021         19:30 Uhr

 

 


AUS AKTUELLEM ANLASS

bitte beachten... !

Sie sitzen im klimatisierten, nach Corona-Regeln bestuhlten Theatersaal und die Hygieneregeln bieten vollste Sicherheit.

Mitzubringen sind: FFP2-Maske, Impfausweis oder Bescheinigung, dass Sie genesen sind oder Negativtest und natürlich Ihre get2-Card/APP!


 

Info: Renaissance-Theater Berlin

Erleben Sie einen unvergesslichen Theaterabend im stilvollen 20er Jahre-Ambiente! Das Renaissance-Theater eröffnete 1922 und ist das einzig vollständig erhaltene Art-Decó-Theater Europas. Seit Mitte der 90er Jahre widmet sich das Renaissance-Theater der internationalen Gegenwartsdramatik. Neben den Hauptproduktionen stehen Lesungen und Veranstaltungen wie Literarische Streifzüge auf dem Programm.

Bewertungen

4 Bewertungen
 Carola S. am 21.03.2019

Wir waren in :4 Sternstunden
Es war ein unterhaltsamer Abend mit Rufus Beck in der Hauptrolle.1 1/2 Std ohne Pause. Bei der Kartenvergabe nach anfänglichem Zögern, doch ein freundliches Entgegenkommen. Leider sind die Stuhllehnen in diesem alten Theater sehr niedrig und der Abstand der Sitzreihen knapp bemessen.Für große Menschen ein Hindernis. Im Anschluss konnte man die Schauspieler sprechen, was leider nicht viele
Leute taten.

 Carola S. am 08.11.2018

Wir waren gestern bei dieser Aufführung ! Es ist ein einziger Klamauk mit frivolen Szenen der Katharina Thalbach unwürdig ist. Warum uns das Theater kaum Karten zur Verfügung stellen wollte und erst nach Drängen nachgab, ist uns unverständlich ! Auch wieso so ein altes würdiges Theater solch einen Klamauk aufführt, ist nicht zu verstehen.Nicht nur wir gingen zur Pause, sondern auch viele andere Menschen mit etwas Geschmack.

 Thomas S. am 26.03.2016

In jedem Fall ein wunderschönes, sehenswertes Theater! Buchung über das Bonus-Programm und Kartenabholung waren in Gänze unproblematisch. Sehr gerne wieder!

 Rainer S. am 20.08.2014

TOP TOP TOP !!!!!

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie regelmäßig über Events, Neuigkeiten und spezielle Angebote.